Kreidlerdatabase

Kreidler Werke GmbH - Dampfer

Bij Kreidler was een enorme stoommachine aanwezig voor de aandrijving in de fabriek.

Expansionsdampfmaschine

Allgemeines

Firmenname

Kreidler Werke GmbH

Ortssitz

Stuttgart

Ortsteil

Zuffenhausen

Straße

Schwieberdinger Str. 3-9

Postleitzahl

70435

Art des Unternehmens

Metallwerk

Anmerkungen

1905-19: "Kreidler's Metallwerk Anton Kreidler" (s.d.), 1919-71: "Kreidler's Metall- und Drahtwerke GmbH" (s.d.). Siehe auch seit 1938/39: "Kreidler Metall- und Drahtwerke, Fahrzeugbau, Kornwestheim". Auch Zweigwerke in Werl und Langenau

Quellenangaben

[Kreidler Werke GmbH: Zum 75jährigen Bestehen (1978)]

Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1903 Gründung
15.12.1905 Kostenanschlag durch G. Kuhn, Stuttgart-Berg für die Lieferung einer 400-PS-Dampfmaschine für 31.850 Mark. Vorgesehen sind ein Schwungrad mit 7 Rillen und zusätzlich ein Drehstromgenerator Modell 60 AM 300 für 300 kVA (dessen Kosten: 16.300 Mark). Schnellstmöglicher Liefertermin: 15. Mai 1906.
28.09.1940 Bestellung eines neuen Kolbens für die Kondenspumpe der Dampfmaschine TVMd durch Kreidler bei der Maschinenfabrik Esslingen (Kosten: 298 DM)
30.01.1941 Bestellung einer Kolbenstange für die Luftpumpe der Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke bei der Maschinenfabrik Esslingen für 114 RM.
17.03.1941 Die Kreidler-Werke machen die Luftpumpe der Dampfmaschine TVMd durch Vergrößerung des Kolbendurchmessers leistungsfähig. Vorher Probleme durch zuviel Kondensat-Anfall infolge zu geringer Dampftemperatur; Ursache: kriegsbedingt schlechte Kohle.
31.05.1941 Bestellung von zwei Treibstangenlagerschrauben für die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke bei der Maschinenfabrik Esslingen für das Ersatzlager 2.
04.09.1941 Bestellung von Ventilspindeln, Buchsen und Stopfbuchsringen für die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke bei der Maschinenfabrik Esslingen.
30.10.1941 Bestellung von 1 dreiteiligen Kurbelwellenlager und 1 zweiteiligen Außenlager für die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke bei der Maschinenfabrik Esslingen; Kosten: 1285 RM.
16.12.1941 Bestellung von Ventilkreuzköpfchen für die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke bei der Maschinenfabrik Esslingen; Kosten 187 RM.
05.03.1942 Bestellung von ND-Ein- und -Auslaß-Ventilspindeln für die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke bei der Maschinenfabrik Esslingen; Kosten 356 RM.
23.09.1942 Bestellung einer hintern Geradführung 1.290 RM), einer Stopfbuchspackung (268 RM) und einer verlängerten Kolbenstange (1.375 RM) für die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke bei der Maschinenfabrik Esslingen
01.10.1943 bis 18.11.1943 Die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke erleidet vor dem 18.11. einen Wasserschlag. Sie soll bis zur Instandsetzung mit Hilfe eines Elektromotors angetrieben werden.
04.12.1943 Die MAN, Werk Nürnberg, erheben gegen die Erhöhung der Drehzahl der Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke von 110 U/min auf 121 U/min zwecks Antrieb durch einen Elektromotor keine Bedenken.
14.05.1946 Die Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke soll zusammengebaut werden. Voraussetzung ist, daß das Maschinenhaus-Dach wasserdicht abgedichtet wird, die ausgebaute Kurbelwelle einbaufertig gerichtet wird, die Dampfmaschine sauber geputzt wird und Dampf zur Verfügung steht.
25.11.1948 Die Dampfmaschine TVMd bei den Kreidler-Werken soll in Kürze wieder in Betrieb genommen werden. Die Arbeit sollen durch den Monteur Treiber der Maschinenfabrik Esslingen erfolgen.
19.09.1949 bis 27.06.1950 Die Drehzahl der Dampfmaschine TVMd bei den Kreidler-Werken muß zurückgesetzt werden (lt. Anschreiben an die Maschinenfabrik Esslingen).
27.06.1950 Die Regulatorwelle der Dampfmaschine TVMd bei den Kreidler-Werken muß neu angefertigt werden (Auftragsvergabe an die Maschinenfabrik Esslingen); Kosten: 296 Mark
02.08.1954 Überprüfung der Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke durch die Maschinenfabrik Esslingen ab 02.08. (Beginn der Betriebsferien) vorgesehen
07.03.1956 Die Maschinenfabrik Esslingen bestätigt den Auftrag zur Überholung der Dampfmaschine TVMd bei den Kreidler-Werken. Neuteile: HD- u. ND-Kolben, Kolbenstange mit neuer Verlängerung, Metallpackungen, mittleres Traglager, 8 Ventilspindeln und Labyrinthbuchsen. Nacharbeit: beide Zylinder egalisieren schleifen, hinteres Tragstück, Kreuzkopf instandsetzen, Zylinderdeckel nachdrehen. Preis 12.130 DM, Lieferzeit: Juni/Juli 1956
29.10.1956 bis 07.12.1956 Instandsetzung der Dampfmaschine TVMd der Kreidler-Werke durch den Obermonteur Betzill der Maschinenfabrik Esslingen vom 29.10. bis 7.12.1956. 216 Arbeitsstunden für 1600,47 DM.
10.12.1956 bis 01.03.1957 Instandsetzung der Dampfmaschine TVMd bei den Kreidler-Werken durch die Maschinenfabrik Esslingen durch Obermonteur Betzill vom 10.12.1956 bis 01.03.1957 mit 260 Arbeitsstunden. Arbeitskosten: 1.945,27 DM (Stundensatz: 5,45 DM).
1965 Fast alle Anteile an der Uhrenfabrik Kienzle in Schwenningen gehören Kreidler
1971 Neues Fahrzeugmodell: 4-Gang-Mokick
1971 W. Kreuder wird Geschäftsführer für den Vertriebsbereich, F. Zimmer Technischer Geschäftsführer.
1972 Dr. Emonds folgt F. Zimmer, der in den Ruhestand tritt, als Technischer Leiter.
1973 Fertigungsbeginn von Preßteilen aus Kupfer
1973 Bau einer Entstaubungsanlage im Werk 3 und eines Versandanbaues im Werk 4
1973 Erhöhung des Stammkapitals von 12 auf 28 Mio DM
1973 G. Rother wird Geschäftsführer für Finanzen und Verwaltung.
1974 Dipl.-Ang. Alfred Kreidler begeht das 50. Unternehmerjubiläum
1974 Im Werk 3 wird eine Leichtmetallversandanlage gebaut.
1975 Neues Fahrzeugmodell: Kreidler Flory.
1976 Das einmillionste Fahrzeug läuft vom Band
1976 Neubau einer Fahrzeuglagerhalle und Versandanlage im Werk 3
1976 Bau einer Stranggußanlage für Gußstangen im Werk 1
1976 W. Herrenknecht wird Technischer Leiter.
1977 Fertigungsbeginn stranggegossener Gußstangen aus Messing.
1978 L. Mertens wird Geschäftsführer für Finanzen und Verwaltung.
31.10.1978 Feier des 75jährigen Firmenbestehens in der Liederhalle Stuttgart
1980 Tod von Alfred Kreidler
1982 Die Fahrzeugwerke gehen in Konkurs

Allgemeine Daten

Bezeichnung Compound-Dampfmaschine
Type/Eigenname TVMd
Hersteller Maschinen- und Kessel-Fabrik, Eisen- und Gelbgießerei von G. Kuhn
Herstellort Stuttgart
Bauzeit 1906
Fabrik-Nummer 3652
Beschreibung Eine liegende Tandem-Dampfmaschine mit Seilschwungrad. Daten: Hub 920 mm HD-/ND-Zyl. 440/690 mm Druck 11 bar Drehzahl 107 U/min Leistung 370 PSe 400 PSe 450 PSe Füllung 18 % 22 % 25 % Dampf 5,0 5,1 5,3 kg/PSh Die Maschine hat einen Gabelrahmen und ein äußeres Stehlager für die relativ lange Kurbelwelle. Diese ist lt. Angebotsschreiben zum Aufkeilen eines Drehstrom-Generators (60 AM 300, 300 kVA - nicht mitgeliefert) verstärkt. Sie hat keine Gegengewichte und am rahmenseitigen Ende eine Stirnkurbel für die im Keller befindliche Naßluftpumpe. Beide Kurbeln haben Abdeckungen aus Blauglanzblech. Das breite Schwungrad (D= 4350 mm) hat sechs Doppelspeichen und am Kranz 7 Seilrillen für Treibseile D= 50 mm. Es hat eine Innenverzahnung links für eine handbetätigte Schaltvorrichtung auf dem Fußboden. Der Niederdruckzylinder ist zwischen Rahmen und Hochdruckzylinder. die hintere Kolbenstangenführung wurde später angebaut. Beide haben Blauglanzblechverkleidung. Die über Kegelräder getriebene, parallelliegende Steuerwelle treibt die Kuchenbecker-Steuerung, mit stehendem Jahns-Regler und Schwingen am HD-Zylinder. Beide Zylinder haben Mantelheizung und Entwässerungshähne mit Sicherheitsventilen. Die Kondensationsanlage stand im Keller. Am Ende der Steuerwelle ist eine Schmierpresse von Woerner, Stuttgart (Oeler: D.R.P., Nr.20721) für die Zylinderschmierung. Zum Zubehör gehören ferner: eine Bodensäule für die Ventilhandräder, eine für drei Manometer / Vakuummanometer und ein Schrank für Werkzeuge.
Anmerkungen Von G. Kuhn/ME vmtl. noch in Stuttgart-Berg gebaut.
Quelle Exponatdokumentation Gieseler; Korrespondenz G. Kuhn / Kreidler's Metallwerk (1905)

 

Kreidler's Metallwerk Anton Kreidler Stuttgart 1906 1919 Neu von Maschinenfabrik Kuhn/Esslingen Umfirmierung in "Kreidler's Metall- und Drahtwerke"
Kreidler's Metall- und Drahtwerke GmbH Stuttgart 1919 1971 Umfirmierung aus "Kreidler's Metallwerk" Umfirmierung in "Kreidler Werke GmbH"
Kreidler Werke GmbH Stuttgart 1971 1982 Umfirmierung aus "Kreidler's Metall- und Drahtwerke" Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim
Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim Mannheim 1982 1989 Kreidler Werke GmbH, Stuttgart Merowingerhalle P 04
Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim Mannheim 1989   umgelagert aus Dieselhalle 2001: zerlegt im Depot